Anschriften und Adressen des Heimatvereins

2024 | Thema: Adressen | Author: Andreas Pfeiffer

Das Museum des Heimatvereins befindet sich in 70736 Fellbach-Oeffingen in der Remserstrasse 12.
Führungen können direkt beim Vorstand Andreas Pfeiffer  0152 / 22578733 gebucht werden.
Die Heimatabende finden im Schlössle in 70736 Fellbach-Oeffingen Schulstrasse 14 statt.
Sonderveranstaltung sowie die Weihnachtsfeiern im Gemeindezentrum Oeffingen.
Bankverbindung: Volksbank am Württemberg, IBAN: DE66 6006 0396 1580 9990 00, BIC: GENODES1UTV

Die wechselhafte Geschichte von unserem Heimatort

08 Apr, 2024 | Thema: Geschichte | Author: Andreas Pfeiffer

Liebe Oeffinger und Oeffingerinnen,
die Geschichte unseres Heimatdorfes war schon seit Jahrhunderten eine andere, wie die der Nachbargemeinden im Kreis. Bei verschiedenen Anlässen wie Heimatabenden oder historischen Ortsführungen konnten wir vom Heimatverein darauf eingehen. Interessant für mich war die daraus für die Bevölkerung entstandene besondere Alltagssituation, die von Herrschaft und Religion geprägt waren.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Postkarte (4) Oeffingen - Stuttgart

Wir wurden vom württembergischen Herzog an die Herren von Neuhausen auf den Fildern vertauscht und sind in das Rittergut zu derer von Neuhausen übergegangen. Die Reformation ging an Oeffingen und unserer Schwester Hofen quasi vorbei und wir blieben eine katholische Insel im evangelischen Meer. Die Herren von Neuhausen verkauften uns dann an das Domstift Augsburg, dann wiederum wurden wir vom Königreich Bayern einverleibt. Erst 1810 kehrte unsere Gemeinde in Württemberg wieder ein.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Postkarte (6) Oeffingen - Rathaus

Hier entsteht die nächste Kuriosität, denn wir wurden an das Oberamt Cannstatt angeschlossen, also Orientierung Richtung Stuttgart. Aus dieser Zeit stammt unsere Postleitzahl 7013, sowie die Tel. Vorwahl 0711
Dann kam der Anschluss in den Kreis Waiblingen, daher die KFZ Kennzeichen WN.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Postkarte (7) Oeffingen - Kirchen

Es gab div. Eingemeindungsverträge mit der Stadt Stuttgart, in der ein Bahnhof in Oeffingen usw. im Gespräch war.

Dies kam aber nicht zu Stande und so verblieben wir im Kreis Waiblingen. Heute Rems-Murr Kreis. Als letzter Akt, wurden wir im April 1974 in die Stadt Fellbach eingemeindet. Diese Eingemeindung jährt sich also dieser Tage zum 50.mal.

Die Ortsteile Fellbach / Schmiden und Oeffingen haben übrigens am Rande von Stuttgart und am Ende des Rems-Murr Kreises die gleiche Eigenheit:
Kreis Waiblingen Kennzeichen WN, Telefon Vorwahl Stuttgart 0711 , Postleitzahl Stuttgart 70

Terminvorschau:
Heimatabend 26.04.2024 19:00 Uhr Gewölbekeller Schlössle Thema: 25 Jahre Heimatverein Oeffingen, die Veranstaltung ist bewirtet und unser Team freut sich auf euch. Bilderrückblick auf die vergangenen Aktivitäten eures Vereines in den letzten 25 Jahren.

Bleibt bitte gesund und munter - Euer 1.Vorstand und Reporter Andreas Pfeiffer

Geschichte der Milchwirtschaft in Oeffingen

10 Mrz, 2024 | Thema: Geschichte | Author: Andreas Pfeiffer

Liebe Oeffingerinnen und Oeffinger,
die landwirtschaftlich geprägten Gemeinden wie es unser Dorf einst war, hatte die Aufgabe nicht nur unsere Gemeinde sondern auch die Stadtbezirke von Stuttgart mit Milch und Nahrungsmitteln zu versorgen. Milch spielte eine wichtige Rolle, da sie das ganze Jahr zur Verfügung stand. Zu ganz frühen Zeiten brauchten die Bauern ihre Milch selbst zur Aufzucht der Kälber oder man stellte seinen Hauskäse, einen Quark oder einfach nur eingedickte Milch, Sauerrahm oder Butter für den Eigenbedarf und zum Tausch her.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Gertrud Vetter  Archiv Heimatverein Oeffingen - das Raierle vor 1933   

Bis zur Neugestaltung 1938 gab es am Vorläufer heutigen Raierlesbrunnen am Klosterplatz eine Nische in der rechten Seite, in der das Quellwasser stand und die Milchkannen bis zur Abholung durch die Milchverwertungsgesellschaft gekühlt wurden.

1935 entstand dann auf dem Klosterplatz ein Milchhäusle, in dem man die Milch professionell in gekühlten Tanks sammelte, danach wurde sie dann mit Pferdefuhrwerken oder LKW s abgeholt. Auf dem Rückweg brachten diese dann gleich Butter, Joghurt, Käse und sonstige Milcherzeugnisse zum Verkauf im eigenen Milchäusleladen mit.

                   Archiv Heimatverein Oeffingen - Milchhäusle Klosterplatz 1973

1973 wurde dann dieses Milchhäusle abgebrochen und der Klosterplatz samt Brunnen und Grünanlage neu gestaltet.
Das Milchhäusle war nicht nur für die Lebensmittelversorgung wichtig, sicher war es auch ein Treffpunkt an dem man sich täglich oder einmal die Woche austauschen also ein Schwätzle halten konnte.
Vielleicht wurde hier auch die ein oder andere Liebschaft oder Ehe angebandelt. Wie so viele Dinge wurde auch diese Epoche beendet und die wenigen Milchbauern die es hier noch gab, bekamen einmal oder 2mal die Woche Besuch vom Milchtanklastwagen. Der Milchfahrer prüfte den Keim sowie den Fettgehalt direkt vor Ort und wenn alles in Ordnung war, wurde die gekühlte Milch mit einem Saugrüssel in den Tank abgesaugt und zur Milchzentrale nach Stuttgart gefahren. Michbauern gibt es in Oeffingen keine mehr und so hat nicht nur diese Geschichte ein Ende.

Allgemeines:
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16.2.2024 wurde der 1. Vorsitzende Andreas Pfeiffer wiedergewählt.
Mario Kipping wurde zum neuen Vereinskassier gewählt.
Bernd Köhler wurde zum 2.Kassenprüfer im Amt begrüßt sowie Helmut Bronner als Kassenprüfer bestätigt.
Andrea Mathea und Kerstin Dvorak wurden in ihren Ämtern als Beisitzerinnen bestätigt.
Die Pressearbeit macht Andreas und Achim Kern pflegt in gewohnt toller Weise die Homepage des Heimatvereines.
Danke sagen möchte ich auch an den scheidenden Kassier Hardy Wasilewski, der in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen darf.

Terminvorschau:
Sonntag 17.03. 2024 15:00 Uhr          Puppentheater für Kinder ab 3 Jahren im Schlösslekeller, siehe Aushänge.
Freitag 26.04.2024 18:30 Uhr             Heimatabend Schlösslekeller 25 Jahre Heimatverein Oeffingen
Samstag 15.06.2024 17:00 Uhr          Museumshocketse

Andreas Pfeiffer - suche immer alte Fotos von Oeffingen 0152 / 22578733

Fasching Fasnet Karneval in Oeffingen

11 Feb, 2024 | Thema: Veranstaltungen und Bräuche | Author: Andreas Pfeiffer

Liebe Narren und Närinnen,
in den Hochburgen des Karnevals wie Köln oder Mainz stehen alle Räder des täglichen Lebens still.
In der alemannischen Region Richtung Allgäu und Bodensee heißt das närrische Treiben Fasnet. Dort geht ebenfalls bis Aschermittwoch nichts mehr Normales im Alltag. Bei uns im Flecken sagt man traditionell Fasching, vielleicht weil mir zwischen den beiden hängen. Ich habe in meinem Bilderarchiv ein paar Schmankerl aus unserer Heimatgemeinde gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Kinder Fasching 1940

Ich möchte Euch mitnehmen in vergangene Tage, als Fasching noch fester Bestandteil des Oeffinger Jahres war. Geschichtlich betrachtet ist es so, dass der katholische Glaube hier in Oeffingen ja prägend war und so wurde natürlich die Fastenzeit (Fasnet) auch mehr gepflegt als in den angrenzenden evangelischen Gemeinden. Es gab schon immer Festumzüge für Kinder, später auch für Erwachsene.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Fasching gemütlicher Umtrunk

Man erinnere sich an die 1980 Jahre in denen jeder Oeffinger Verein hier seinen eigenen Faschingsball abhielt und alle Festhallen voll besucht waren. Spektakulär zum Beispiel der Rosenmontagsball der Landfrauen, mit ihrem Concon-Tanz.
Es war fast unmöglich eine Eintrittskarte zu ergattern.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Fasching Hexen

Der Faschingsball des Musikvereins ist zum Glück noch übrig geblieben und der erfreut sich dank seiner regen Mitglieder, Helfer und natürlich seinen Gästen immer größerer Beliebtheit. Dieses Jahr war die Festhalle wieder total ausverkauft.
Da können wir Oeffinger schon ein bisschen stolz sein. Ond jetzt geits a paar alde Bildla von dr Fasnet früher. Werdet der bleibet Gsond, freuet euch am Leben Euer 1.Vorstand ond Reporter Andreas Pfeiffer

Ortsbild 2024 - Rahmenplan - Dorfplatzsanierungen - Neubauten

28 Jan, 2024 | Thema: Ortsmitte Oeffingen | Author: Andreas Pfeiffer

Liebe Oeffingerinnen und Oeffinger,
das neue Jahr 2024 nimmt schon wieder Fahrt auf und im Flecken wird gebaut, was das Zeug hält.
Unser Ortsbild wandelt sich gerade aktuell wieder, vielleicht weil Geld do isch oder dr Bauträger eines braucht?
Auf alle Fälle sind die Bagger und Kräne im Einsatz. Deshalb ist die Hauptstraße vor Glonings derzeit bis auf weiteres, eine Einbahnstraße. Das führt natürlich zu einem Verkehrschaos in der Mittelgass. Aber auch das geht vorbei.

 Archiv Heimatverein Oeffingen - Ortsbild 1932

Zonen 30 im Ort und die nächsten Baustellen stehen auch schon zwischen Mittelgass und Schulstraße an. Dorfplatzsanierung / Neugestaltung / neue Bäume ,usw.
Ausführliche Informationen bezüglich des Rahmenplans findet Ihr auf den Seiten der Stadt Fellbach.
Anbei der Link dazu:

 Städtebaulicher Rahmenplan "Ortsmitte Oeffingen"

Aber wie heißt das alte Sprichwort: Nichts im Leben ist so Beständig wie die Veränderung! Unsere Nachwelt kann sich kein Bild mehr machen, wie ihre Heimat Früher ausgesehen hat. Darum ist es so wichtig, dass ihr mir alte Fotos mit Ansichten vom Ortskern und alle andere Fotos vom Flecken Oeffingen zum Kopieren ausleiht.

 Archiv Heimatverein Oeffingen - Ortsbild alt Westen

Ruft mich einfach an. Ich habe schon seit Jahren ein stattliches Archiv angesammelt, aus welchem ich oft schöpfe aber es erstaunt mich immer wieder, welche Schätze in den Fotokisten und Alben so schlummern.
Derzeit habe ich 2 Nachlässe mit Dokumenten und Bildern zum Sichten und Kopieren.

Termine:
Jahreshauptversammlung Freitag, 16.02.2024
Einladung erfolgt persönlich!
Bis Bald Euer 1.Vorsitzender und Reporter Andreas Pfeiffer

Neujahrsempfang der Stadt Fellbach 2024 - Ehrenplakette für unseren Vorstand

21 Jan, 2024 | Thema: Neujahr | Author: Achim Kern

"Vielfach wird eine Stadt mit wirtschaftlichen Daten und Fakten umschrieben, zu unserer Stärke gehört aber auch der gesellschaftliche Zusammenhalt und das Miteinander und dies wird maßgeblich vom Ehrenamt beeinflusst", so Oberbürgermeisterin Gabriele Zull beim Neujhrsempfang 2024. (Bildquelle Stadt Fellbach - Peter Hartung)

        Archiv Heimatverein Oeffingen -Ehrenplaketten 2024 - Quelle Stadt Fellbach - Peter Hartung

Geehrt wurde unter anderem Andreas Pfeiffer - hier seine Laudatio von der Stadt Fellbach:
Er ist seit der Vereinsgründung 1999 erster Vorsitzender des Heimatvereins Oeffingen. 2024 feiert er mit seinem Verein das 25-jährige Jubiläum. Besonders beliebt sind die historischen Orts- und Geisterführungen durch Oeffingen für Erwachsene. Jährlich organisiert Herr Pfeiffer auch geschichtliche Ortsführungen durch Oeffingen für die Schüler der 3. Klasse der Schillerschule und Heimatabende.
Er leitet das Heimatmuseum und plant wechselnde Ausstellungen im Oeffinger Schlössle.

Gesundes Neues Jahr 2024

01 Jan, 2024 | Thema: Neujahr | Author: Andreas Pfeiffer

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie der gesamten Bürgerschaft ein gesundes neues Jahr 2024. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Ihnen/Euch allen ganz herzlich für die Unterstützung unseres Vereins durch Ihre Mitgliedschaft. Außerdem bedanken wir uns bei allen Helferinnen und Helfern, die dazu beigetragen haben den Verein am Laufen zu halten.

EIN GUTES NEUES JAHR -  Laut dem Verhaltenspapst ( Knigge ) kann man diesen Satz bis zum 10.Januar verwenden, danach wäre es nicht mehr zeitgemäß angebracht. Laut einem Verhaltensforscher, den ich letzte Woche im Radio gehört habe, kann man theoretisch das ganze Jahr ( ein gutes Neues ) wünschen, wenn man den Menschen das erste mal in diese Jahr trifft. Aber das kann man eben, jeder für sich halten wie der auf dem Dach, nämlich gar nicht.

Neulich habe ich in einer anderen humorvollen Doku gehört, dass man sich jedes Jahr wieder und wieder gute Vorsätze vornimmt und mancher dann schon nach ein paar Tagen merkt, dass er sich etwas anderes vornehmen hätte sollen.
Also etwas was vielleicht besser zu ihm gepasst hätte oder leichter zu erreichen gewesen wäre.
Daher wäre seine Anregung eine Art Tauschbörse für gute aber falsch gewählte Vorsätze zu verranstalten. So könnte zum Beispiel ein sowieso sportlicher Mensch, den Vorsatz eines unsportlichen Menschen, mehr Sport zu treiben, mitübernehmen. Oder vielleicht jemand der ein paar Wochen keinen Alkohl trinken will, könnte er seinen Vorsatz dann einfach mit jemand tauschen, der gar keinen Alkhol mag. usw.

Archiv Heimatverein Oeffingen - Ski fahren in Oeffingen   Archiv Heimatverein Oeffingen - Union Briketts Werbe Plakat

Es waren noch viele tolle Ideen dabei ,die ich aber nicht mehr alle zusammen bekomme. Nein Spass beiseite, ein neues Jahr oder jeder beliebige andere Termin im Jahr, kann zu einer Veränderung genutzt werden. Wichtig ist, dass man es wie alles andere nicht gleich übertreibt und an seine Gesundheit denkt. Man kann sich vornehmen im neuen Jahr seine Familie und seine Freundschaften mehr zu pflegen oder dass man trotz seiner Arbeit immer ein offenes Ohr für ein Schwätzle hat. Das wäre doch auch ein Vorsatz.

Ich wünsche euch eine gute Woche, werdet oder bleibet gesund Euer 1.Vorsitzender und Reporter Andreas

Leider haben uns in den letzten Wochen wieder ein paar Vereinsmitglieder für immer verlassen.
Wir trauern um: Erich Bernthaler ( ehemaliges Ausschussmitglied ) Wolfgang Strehle und Ottmar Gollhofer
   

In eigener Sache

01 Jan, 2024 | Thema: In eigener Sache | Author: Andreas Pfeiffer

Interessiert Sie ein bestimmtes Thema, welches bei einem Heimatabend behandelt werden soll,
dann setzen Sie sich bitte mit unserem Vorstand in Verbindung.

Ahnenforschung
Wollen Sie Ihre verwandtschaftlichen Beziehungen näher kennen lernen oder haben Sie Fragen bzgl. Ihrer Vorfahren ? Wer Ahnenforschung betreiben möchte, der kann sich mit dem Vorstand in Verbindung setzen. Gerne vermitteln wir den Kontakt zu Frau Christina Lamparter. Frau Lamparter steht mit Rat und Tat zur Seite und freut sich über Aufträge.

Heimatmuseum St. Josef
Buchen Sie Sonderführungen ab 10 Personen.
Die Führungen können direkt beim Vorstand Andreas Pfeiffer 0152 / 22578733 gebucht werden.
Eintritt: Erwachsene 2.- EUR, Kinder/Schüler/Studenten: 1,- EUR.

Ausstellung im Schlössle
Unsere Dauerausstellung im Schlössle (Bilder und Exponate zu: Frühgeschichte Oeffingen, historische Spielsachen usw.) ist kostenlos zu sehen. Die Öffnungszeiten korrespondieren mit denen der Geschäftsstelle des TV Oeffingen.
Die Ausstellung ist also immer Dienstags von 14:30 Uhr - 19:00 Uhr und Freitags von 8:30 Uhr - 12:30 Uhr zu besichtigen.

Scillawald-Rundwanderweg
Der Flyer zu dem vom Heimatverein Oeffingen und dem Bürgerverein Hofen konzipierten Scillawald-Rundwanderweg ist kostenfrei erhältlich bei Frank Schwinghammer
(
E-Mail: frank.schwinghammer@freenet.de)
oder zum Herunterladen hier links auf unserer Webseite Rundwanderweg.

Verfügen Sie über Fotografien, Dokumente oder Gegenstände aller Art aus der Oeffinger Geschichte, die Sie dem Heimatverein überlassen möchten, dann setzen Sie sich bitte mit unserem 1.Vorsitzenden,
Andreas Pfeiffer in Verbindung.